Galerie Mantél



Eine neue Galerie gebar sich in Köln.

Radikal klein, mobil, frappant intensiv, sinnlich, einfach und ephemer.

Existent nur für die Dauer Deines Besuches.

Das ist die Galerie Mantél.


Am 23. Oktober 2017, im Rahmen des Kunstwochenendes AIC reiste die Galerie Mantél zu den Kunsträumen mit den Besuchern im Bus, nahm neben ihnen Platz und lud zum Besuch ein. Mehr Information hier.


Wir sind in der Galerie Mantél.

Unsere Arme aneinander gedrückt.

Seinen Blick wendet er nach vorne.

Ich schaue ihn an.

Er hat die Augen geschlossen.

Er sagt er hat einen Kater.

Jemand steckt uns Schokolade zu. Ich esse ein Stück.

Er möchte nichts. Warum nicht?

Vorsichtig vertraut er mir an dass er Darmprobleme hat seit dem Essen auf der Straße im Urlaub.

Ich erzähle von meinen Würmern der Vergangenheit.

Ein Moment der Stille.

Wo sind wir?

Licht schimmert durch den Mantelstoff.

Er sieht in der Nähe anders aus. Sein Gesicht ist weicher.

Ich nehme den Geruch aus seinem Mund wahr, und er den Meinen.

Ich frage wonach ich rieche.

Nach Kaffee und ... mmh.

Auf einmal denke ich du bist mein Bruder.



24